Foto: Siegfried Wenning
Fotos: Marga Regula, Svena Langer, Cornelia Wenning
Fotos: Marga Regula, Svena Langer, Cornelia Wenning
Fotos: Marga Regula, Svena Langer, Cornelia Wenning

Adventskonzert

15. Dezember 2019

Konzert am 3. Advent

Foto: Svena Langer

Die Chöre unserer Johanneskirchengemeinde haben fleißig für dieses Konzert geprobt und in der gut besuchten Kirche ihre Lieder gesungen und die Bläserstücke gespielt. Es war adventlich geschmückt, die dritte Kerze am Adventskranz angezündet. Ein Konzertabend eingebunden in die 23 Türchen des „Offenen Adventskalenders“.

Foto: Svena Langer

Der Posaunenchor unter Leitung von Dirk Haeberle eröffnete den Abend mit „Hark, the Herald Angels sing“, Pastor Simon Kramer führte durch das Programm. Die Johki-Gospelsingers unter Leitung von Ellen Eilermann antwortet mit „Come let us sing“ und weiteren Stücken. Auch die Gemeinde sang viele Adventslieder. Alles im Wechsel mit dem Posaunenchor und den Johki-Gospelsingers.

Foto: Svena Langer

Als Gäste spielten Ellen Eilermann an der Geige gemeinsam mit Marian Walczyk am Klavier „En Sternje klar“ und später von Händel "Allegro aus der Sonate Nr.3". Mit der Harfe hatte Angela Irnich ein besonderes Instrument mitgebracht. Georgi Gürov mit seiner Querflöte begleitete die Harfe bei den Stücken „Holy Night“ und "Flowery Vale".

Immer wieder im Wechsel sangen Chor und Gemeinde und spielte der Posaunenchor. Die gemeinsamen Lieder wurden von Dirk Haeberle an der Orgel begleitet. Karin Giersch hatte aus der Bücherei der Kirchengemeinde eine Geschichte mitgebracht. Sie erzählte vom Problem des Schenkens und das Problem in dieser Geschichte hatte einen überraschenden Abschluss. Simon Kramer las noch eine Erzählung aus „Herztöne: Lauschen auf den Klang des Lebens“. Vorher hat Marian Walczyk am Klavier mit einem „Weihnachtlichen Jazz-Medley“ einen etwas anderen Klang in das Adventskonzert gebracht. Immer wieder klatschten die Zuhörer und bekundeten damit ihre Freude an den Darbietungen. Zusammen mit allen Chören sang die Gemeinde zum Abschluss das Adventslied „Macht hoch die Tür“.

Foto: Svena Langer

Alle aktiven und passiven Konzertbesucher waren eingeladen zum gemütlichen Zusammensein bei Glühwein, alkoholfreiem Punsch und Gebäck im Johanneshaus. Für die Johki-Gospelsingers beginnen die Probenabende erst im Januar, der Posaunenchor wird die Gemeinde zur Christvesper am Heiligen Abend mit ihrer Musik erfreuen.