Foto: Siegfried Wenning
Fotomontage: Siegfried Wenning
Foto: Cornelia Wenning
Die 4 neuen Paramente

Goldene Konfirmation

18. September 2022

Gottesdienst zur goldenen Konfirmation

Foto: Siegfried Wenning

Vor 52, 51 bzw. 50 Jahren war ihre Konfirmationsfeier. Pastor Wilhelm Borgmeier hatte die damals jungen Menschen auf das Leben in der Kirchengemeinde vorbereitet und bei der Konfirmation Gottes Segen zugesprochen. Jetzt am 18. Sep-tember waren 3 Frauen und 4 Männer zur goldenen Konfir-mationsfeier in die Johanneskirche gekommen. Leider war das Wetter nach dem warmen Sommer ungewohnt ungemütlich. Trotzdem gab es auch draußen Fotos.

Foto: Siegfried Wenning

Pastor Simon Kramer predigte über das Danklied der Erlösten, aus Jesaja 12. Gott ist das Heil heißt es da, Die Jubilare haben in den 50 Jahren sowohl Heil erfahren als auch Rückschläge erlebt. Es gilt aber hoffnungsvoll nach vorne zu schauen und mit Freuden Wasser zu schöpfen aus dem Brunnen des Heils und dem Herren Loblieder zu singen.

Foto: Svena Langer

Den Jubilaren wurde erneut der Segen zugesprochen und als Erinnerung eine Urkunde überreicht. Gemeinsam nahmen sie das Abendmahl mit Einzelkelchen entgegen. Nach Fürbitten und Segen für die Gemeinde zogen die Goldjubilare bei Orgelmusik, gespielt von Dirk Haeberle, gemeinsam aus der Kirche aus.

Foto: Svena Langer

Sie hatten das Gemeindehaus festlich geschmückt und konnten sich bei Getränken und geliefertem Essen lange über Vergangenes und Gegenwärtiges unterhalten. Die Johanneskirchengemeinde bietet den Jubilaren gerne weitere Gelegenheiten zum Austausch beim Offenen Advent, dem Weihnachtsmarkt oder dem nächsten Gemeindefest.

BILDER DER KONFIRMATION

Konfirmationsjahrgang 1970

Konfirmationsjahrgang 1971

Konfirmationsjahrgang 1972

Mehr Informationen zu den Jahrgängen stehen in den Kontakten  August/September 2022  auf Seite 8 - 9

Gebet

Gott,
gib uns die Gnade,
mit Gelassenheit Dinge hinzunehmen,
die sich nicht ändern lassen,

den Mut,
Dinge zu ändern,
die geändert werden sollten,

und die Weisheit,
das eine vom anderen
zu unterscheiden.

Nach Reinhold Niebuhr