Foto: Cornelia Wenning
Foto: Siegfried Wenning
Foto: Cornelia Wenning

Himmelfahrtsgottesdienst

26. Mai 2022
Foto: Siegfried Wenning

Die Kirchengemeinden der Region Ost im Kirchenkreis Osnabrück feierten gemeinsam den Himmel-fahrtsgottesdienst. Dieses Jahr hat die Johanneskirchengemeinde Vehrte die Vorbereitungen getrof-fen. Auf dem Hof Klemann in Vehrte wurden Bänke, Stühle und Altar aufgebaut. Viele Besucher kamen mit dem Fahrrad. Das Wetter war gemischt mit Wolken, Sonne und Wind aber ohne Regen.

Foto: Siegfried Wenning

Der Posaunenchor aus Belm unter der Leitung von Dennis Liu stimmte die Besucher auf den Gottesdienst ein und begleitete die Lieder. Pastor Simon Kramer begrüßte die Gemeinde und dankte der Familie Kleemann, dem Posaunenchor, der Küsterin Svena Langer und den ehrenamtlichen Helfern für die Unterstützung.

Die Predigt hielt Matthias Bochow, Pastor in der Petrusgemeinde Lüstringen. An Himmelfahrt schaue man häufig zum Himmel sagte er, wie damals die Jünger. Auch wenn es heute eher dem Wetter gilt. Aber schon vor 2000 Jahren ging es für die Christengemeinde um das Schauen auf den Nächsten und das gilt für uns auch heute. Passend dazu wurde die Kollekte für die Arbeit der Diakonie Katastrophenhilfe eingesammelt.

Foto: Siegfried Wenning

Die Familie Klemann erhielt als Dank kleine Geschenke. Zum Abschluss nach Fürbitte und Segen erklangen nochmals die Posaunen. Ihre Musik war geeignet, über das gehörte nachzudenken.

Foto: Siegfried Wenning

Vom Kirchenvorstand und Helfern wurde der Grill vorbereitet, die Besucher nahmen die Würstchen und Getränke gerne als Gelegen-heit für das Gespräch am Stehtisch und zur Stärkung für den Heimweg. Der Hof mit der schönen Linde in der Mitte und umrahmt vom Wohn-haus, Stall, Scheune und Garten wurde von vielen Helfern wieder aufgeräumt verlassen, so dass man gerne wieder kommen möchte.

Apostelgeschichte

Die Geschichte zur Himmelfahrt aus der Apostelgeschichte  1, 4-11 wurde von Heike Sommerfeld vorgelesen:

Beim gemeinsamen Mahl gebot er ihnen: Geht nicht weg von Jerusalem, sondern wartet auf die Verheißung des Vaters, die ihr von mir vernommen habt! Denn Johannes hat mit Wasser getauft, ihr aber werdet schon in wenigen Tagen mit dem Heiligen Geist getauft werden. Als sie nun beisammen waren, fragten sie ihn: Herr, stellst du in dieser Zeit das Reich für Israel wieder her? Er sagte zu ihnen: Euch steht es nicht zu, Zeiten und Fristen zu erfahren, die der Vater in seiner Macht festgesetzt hat. Aber ihr werdet Kraft empfangen, wenn der Heilige Geist auf euch herabkommen wird; und ihr werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien und bis an die Grenzen der Erde. Als er das gesagt hatte, wurde er vor ihren Augen emporgehoben und eine Wolke nahm ihn auf und entzog ihn ihren Blicken. Während sie unverwandt ihm nach zum Himmel emporschauten, siehe, da standen zwei Männer in weißen Gewändern bei ihnen und sagten: Ihr Männer von Galiläa, was steht ihr da und schaut zum Himmel empor? Dieser Jesus, der von euch fort in den Himmel aufgenommen wurde, wird ebenso wiederkommen, wie ihr ihn habt zum Himmel hingehen sehen.